Kalkulationsblatt

  • Kostenrechnung/Kostenstellenrechnung (BAB)
  • Kalkulationssysteme/-grundlagen
  • Ermittlung Kostensätze/kalk. Zuschläge
  • Profitcenter-(Kostenträger-)Rechnung

Klarheit bei Kosten und Kalkulation

In der Praxis ist häufig festzustellen, dass es den klein- und mittelständischen Unternehmen vielfach an Grundlagen fehlt, individuelle Bewertungsansätze für ihre Kalkulation zu ermitteln.

Somit ist vielfach nicht klar und nachvollziehbar, welches Produkt/welche Leistung mehr oder weniger zum Ergebnis des Unternehmens beigetragen hat.

Preis- oder Produktstrategien sind deshalb kaum betriebswirtschaftlich korrekt festzulegen und definieren sich mehrheitlich aus dem „Bauchgefühl“ heraus.

Gleiches gilt für die Zuordnung von Gemeinkosten auf unterschiedliche Produktgruppen oder Geschäftsfelder.

Deckungsbeitrag

In Unkenntnis der eigenen Struktur nach fixen und variablen (proportionalen) Kostenbestandteilen ist demnach auch keine Bewertung von Angeboten bzw. Aufträgen unter Deckungsbeitragsgesichtspunkten möglich.

Businessplan

Abhilfe schafft hierbei ein Businessplan, bestehend aus einer Ertragsvorschau (Gewinn- und Verlustrechnung nach Umsatz- und Kostenplanung) und einer Kostenstellenrechnung, bei der die Kosten nach ihrer Entstehung den Kostenstellen bzw. Funktionsbereichen zugeordnet werden.